Über uns – Das Convivium Oberaargau

Seit 2011 besteht das Slow Food Convivium Oberaargau. Über 20 Jahre existiert Slow Food Schweiz. «Convivium» heisst ursprünglich so viel wie «Tafelrunde» und ist bei Slow Food die Bezeichnung für die regionalen Sektionen. Wie die 20 anderen Schweizer Convivien will Slow Food Oberaargau den Mitgliedern spezielle Genusserlebnisse bieten und die Bestrebungen der regionalen Produzenten und Gastronomen für regional-typische und feine Lebensmittel unterstützen.

Der Oberaargau ist eine Region der Dörfer, Täler, Hügel, Wälder und Matten. Als nord-östlichster Teil des Kantons Bern grenzt er an die drei Kantone Solothurn, Aargau und Luzern und reicht von der ersten Jurakette hinab bis zur Aare und wieder hinauf zum Ahorn, einem Ausläufer des Napfs. So liegt das Slow Food Convivium Oberaargau im Grenzgebiet verschiedener Kantone und bildet die Schnittmenge zwischen verschiedenen Esskulturen.

Typisch für den Oberaargau ist unter anderem die Brunnenkresse, die in der Schweiz nur noch hier angebaut wird.

Gründung

Das Convivium Oberaargau wurde am 12. Januar 2011 in Langenthal von rund 40 Personen gegründet.

Die meisten Belange des Vereins sind in den Statuten von Slow Food Schweiz geregelt. Jedes Convivium-Mitglied ist auch Mitglied von Slow Food Schweiz.

Leitung

Die Conviviumsleitung besteht aus folgenden Vorstandsmitgliedern:

Werner Stirnimann (Präsident)
Peter Klaus (Kassier)
Anna Maria Rüedi
Pia Büchler
Franziska Eigenmann

Das Slow Food-Jahr

Im Zeitraum Januar-März findet jeweils eine Versammlung statt, an welcher wir über das bevorstehende Jahresprogramm, den Kassenbestand und generell über Slow Food Schweiz und Slow Food International informieren.

Die Conviviumsleitung organisiert jährlich mindestens vier Anlässe (siehe Anlässe). Anregungen der Mitglieder sind jederzeit willkommen.